REGIONEN


In Aghdasch Region werden große Vorbereitungen für große Baumpflanzaktion getroffen

Baku, 17. Oktober, AZERTAC

In Aserbaidschan werden landesweit sehr große Vorbereitungen für eine große Baumpflanzaktion getroffen.

Hier sei erwähnt, dass die Erste Vizepräsidentin von Aserbaidschan Mehriban Aliyeva zum 650. Geburtstag des hervorragenden aserbaidschanischen Dichters Nasimi die Aktion “Pflanzung von 650.000 Bäumen an einem Tag“ ins Leben gerufen hat. Zahlreiche Teilnehmer landesweit zeigen großes Interesse, daran teilzunehmen. Die Pflanzung von 650.000 jungen Bäumen ist geplant. Neue Bäume sind dringend nötig, denn tödliche Hitzewellen, versinkende Küstenstädte, Dürren, Hungersnöte - die Folgen der globalen Erwärmung drohen katastrophal zu werden. Wenn wir Millionen von Bäumen pflanzen, dann bekommen wir alle Klimaprobleme in den Griff.

Diese Initiative wurde auch in der Aghdasch Region sehr positiv aufgenommen begrüßt.

AZERTAC zufolge werden derzeit im Rayon sehr große Vorbereitungen für diese große Baumpflanzaktion getroffen. Die Gelände, wo junge Bäume gesetzt werden sollten, werden gereinigt und planiert. Darüber hinaus werden Pflanzlöcher gegraben.

Wälder bedecken in Aserbaidschan nur rund 12 % der Landesfläche. 261.000 Hektar dieser Wälder befinden sich heute unter armenischer Kontrolle. Wälder werden in den armenisch besetzten Gebieten Aserbaidschans in Brand gesteckt oder illegal abgeholzt. In dieser Hinsicht ist die Initiative der Ersten Vizepräsidentin von Aserbaidschan Mehriban Aliyeva begrüßenswert. 650.000 junge Bäume werden in den nächsten 4-5 Jahren jährlich viel klimaschädliches Kohlendioxid (CO2) aufnehmen. Dies wird zur Klimaschutz- und Umweltverbesserung wesentlich beitragen. Deshalb sollte sich jeder Bürger an dieser Aktion aktiv beteiligen.

Aserbaidschan will seine Klimaschutzbemühungen verstärken und das Klimaabkommen von Paris erfüllen. In diesem Sinne wird diese Initiative auch ein sehr wichtiger Schritt zur Erfüllung der Verpflichtungen zum CO2-Ausstoß sein, die Aserbaidschan bei der 21. Konferenz der Vertragsparteien zur Klimarahmenkonvention in Paris 2015 übernommen hat. Im Pariser Abkommen ist Aserbaidschan Verpflichtungen eingegangen, die CO2-Emissionen bis 2030 um 35 Prozent im Vergleich zum 1990 zu reduzieren. Die Pflanzung von 650.000 Bäumen an einem Tag wird ihren wesentlichen Beitrag zur Erfüllung dieser Verpflichtung leisten.

Die Vertreter der Öffentlichkeit sowie die Vertreter von staatlichen Stellen, Exekutivorganen, Nichtregierungsorganisationen, diplomatischem Korps und Jugendlichen aus allen Regionen des Landes werden sich dieser edlen Initiative anschließen. Dieses großangelegte Projekt wird in der Schamachi Region starten, wo der große Poet Nasimi geboren ist.

Die weltweite Aufforstung von Wäldern wäre auf einer Fläche von 0,9 Milliarden Hektar möglich und könnte so zwei Drittel der vom Menschen verursachten CO2 -Emissionen aufnehmen. Dies wäre die effektivste Maßnahme gegen den Klimawandel.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind