WELT


In Armenien verbreiten sich Viruserkrankungen

Baku, 8. Januar, AZERTAC

Die Viruserkrankungen sind in Armenien weitverbreitet. Allein in der vergangenen Woche wurden in Eriwan 541 Kinder in Krankenhäusern untergebracht. Bei 184 Kindern wurde Pneumonie festgestellt, wie AZERTAC unter Berufung auf armenische Medien berichtet.

Obwohl Mediziner vermuten, dass das AH1N1-Virus sich erneut verbreitet habe, hat das Gesundheitsministerium des Landes dies jedoch noch nicht bestätigt. Es gebe keine Bedingungen in den medizinischen Zentren, um die Verbreitung des AH1N1-Virus zu verhindern, falls es sich erneut verbreitet, wie armenische Medien weiter berichten. Diese medizinischen Zentren selbst sind die Quelle von Epidemien. Vor einigen Jahren starben etwa 20 Menschen am AH1N1-Virus in Armenien.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind