REGIONEN


In Aserbaidschan werden Kombithermen hergestellt

Baku, 21. August, AZERTAC

Am 21. August ist im Abscheron Rayon von Baku eine Anlage zur Herstellung von Kombithermen feierlich in Betrieb genommen worden. Das Werk gehört dem aserbaidschanisch-chinesischen Gemeinschaftsunternehmens “Elektrogas” GmbH und wurde mit staatlicher Unterstützung und unter Beteiligung lokaler und chinesischer Investoren gebaut.

Laut der Auskunft der Agentur für klein-mittelständische Unternehmerschaft (KOBIA) gegenüber AZERTAC beträgt die jährliche Produktionskapazität des Werks 120.000 Einheiten. Derzeit beschäftigt das Werk 30 Mitarbeiter. Es ist vorgesehen, in Zukunft noch 200 weitere Arbeitsplätze zu schaffen. In die Anlage wurden rund 2 Millionen Manat (ca. Million Euro) investiert. Die Hälfte davon sind Auslandsinvestitionen. Die Investitionen in die Anlage werden sich künftig auf 11 Mio. Manat belaufen.

Das Werk wird in der Anfangsphase den Inlandsbedarf an Kombithermen decken. Es ist vorgesehen, die Produkte des Werkes in der Zukunft unter der Marke Made in Azerbaijan auch ins Ausland zu exportieren.

Der Vorstandsvorsitzende von KOBIA Orkhan Mammadov, der Direktor von “Elektrogas” GmbH Elnur Jamilli und der chinesische Investor Lui Fujin hielten eine Rede bei der Zeremonie.

Anschließend lernte man die Anlage kennen und verfolgte den Produktionsprozess.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind