POLITIK


In Baku neues Verwaltungsgebäude von Fonds für türkisches Kulturerbe eröffnet

Baku, 14. Oktober, AZERTAC 

Am 14. Oktober ist in Baku mit Teilnahme von Außenministern Aserbaidschans, der Türkei, Kasachstans und Ungarns sowie des Generalsekretärs der Organisation der türksprachigen Länder TURKSOY ein neues Bürogebäude des Internationalen Fonds für türkisches Kulturerbe eröffnet worden.

AZERTAC zufolge lernten die Gäste die im Verwaltungsgebäude geschaffenen Bedingungen kennen und besichtigten dann eine Ausstellung für die Geschichte, Kultur, Bräuche und Traditionen der türksprachigen Völker.

Es sei darauf hingewiesen, dass eine Entscheidung über die Errichtung eines internationalen Fonds für türkisches Kulturerbe, der die Forschung und Förderung des Kulturerbes der türkischsprachigen Völker vorsieht, am 3. Oktober 2009 bei dem 9. Gipfel der Staatsoberhäupter der türkischsprachigen Länder in der Autonomen Republik Aserbaidschans Nachitschewan getroffen wurde. Diese Entscheidung wurde auf dem X. Gipfeltreffen der Staats- und Regierungschefs der türkischsprachigen Länder am 16. September 2010 in Istanbul unterstützt. Die Charta des Fonds wurde am 23. August 2012 auf dem Gipfeltreffen in Bischkek von den Regierungschefs Aserbaidschans Kirgisiens, der Türkei und Kasachstans angenommen.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind