KULTUR


In Moskau werden 14 Karabach-Teppiche ausgestellt VIDEO

Moskau, 22. Februar, AZERTAC

Aserbaidschan und Russland feiern im laufenden Jahr den 30. Jahrestag der Aufnahme diplomatischer Beziehungen. In diesem Zusammenhang finden in Moskau aserbaidschanische Kulturtage statt. Im Rahmen dieser Kulturtage finden eine Reihe von Veranstaltungen gewidmet dem 30. Jahrestag der Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen Aserbaidschan und Russland statt. Sie werden organisiert von der Heydar Aliyev Stiftung, wie AZERTAC berichtete.

Eine Ausstellung für aserbaidschanische Teppichkunst wird im Rahmen der aserbaidschanischen Tage im aserbaidschanischen Pavillon der Moskauer Ausstellung der Errungenschaften der nationalen Wirtschaft statt.

Hier werden 14 klassische Karabaach-Teppiche mit Interieur des 21. Jahrhunderts unter neuem Gesichtswinkel präsentiert. Vier davon stammen aus der modernen Sammlung in neuem Originalformat. Diese Teppiche wurden vom Künstler Raschad Alakbarov aufgrund der Teppiche der Gruppe "Gasimuschaghi" der Karabach-Schule entwickelt. Die Kollektion besteht symbolisch aus 44 Teppichen.

Im Rahmen der aserbaidschanischen Kulturtage wird mit Teilnahme prominenter Persönlichkeiten, Kulturschaffenden und Künstler aus Russland aufgrund des berühmten Poems "Sieben Schönheiten" von Nizami Ganjavi zugleich ein literarisches Projekt “Von Mund zu Mund“ vorgestellt.

Die aserbaidschanische Kulturtage dauern bis 1. März.

 

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind