WELT


Indien: Wilder Leopard verletzt vier Menschen

Baku, 1. Februar, AZERTAC

Ein wilder Leopard hat in der indischen Stadt Jalandhar eine Panik ausgelöst. Das Tier streifte mehrere Stunden durch die Stadt mit mehr als 800.000 Einwohnern im Norden des Landes und verletzte vier Menschen, bevor es eingefangen werden konnte.

Videos im Netz zeigen den Leoparden, wie er Einwohner in Gärten und Straßen anfällt. Das Tier zog einen Mann auf den Boden und verbiss sich in dessen Arm, bevor es über eine nahe gelegene Mauer sprang und einen weiteren Mann zu Boden warf.

Wildschutzbeamte des Bundesstaats Punjab teilten mit, der Leopard sei von den Hügeln des Nachbarstaats Himachal Pradesh gekommen und durch Wälder und Felder nach Jalandhar gelangt.

Viele Menschen versammelten sich, um einen Blick auf den Leoparden zu werfen und behinderten so die Bemühungen, ihn einzufangen. Die Polizei musste mehrere Straßen absperren, um die Menschen fernzuhalten. Die Raubkatze konnte schließlich in die Enge getrieben und ruhiggestellt werden.

Der Leopard wurde in einen Käfig gesperrt und in den Chhatbir Zoo gebracht. Dort soll er mehrere Tage unter Beobachtung bleiben, bis über seine Zukunft entschieden wird.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind