WELT


Indonesier rettet Krokodil

Baku, 9. Februar, AZERTAC

Es klingt wie aus einem “Crocodile Dundee“-Film: Ein Indonesier hat übereinstimmenden Medienberichten zufolge auf der Insel Sulawesi ein Krokodil nach sechs Jahren von einem Reifen um den Hals befreit. Internationale Tierexperten und die Behörden in dem Inselstaat waren zuvor daran gescheitert.

Bei dem Retter soll es sich um einen 35-Jährigen handeln. “Ich habe mich wochenlang darauf vorbereitet, das Krokodil einzufangen“, zitiert ihn die Nachrichtenagentur Antara. Vor dem Erfolg sei das Tier ihm bei Fangversuchen ein paar Mal aus der Schlinge entwischt.

Das mehrere Meter lange Reptil sei seit 2016 mit einem Motorradreifen um den Hals geschwommen und im vergangenen Jahr wieder mehrmals im Fluss Palu gesichtet worden. Anwohner hatten Medienberichten zufolge Angst gehabt, das Tier könnte wegen des Reifens ersticken, wenn es weiter wachse.

Der Retter habe Hühner als Köder genutzt, um das menschenscheue Tier anzulocken. Schließlich sei es tatsächlich in Richtung Ufer gekommen, wo Dutzende Männer geholfen hätten, es an Land zu ziehen. Das berichtet die Nachrichtenagentur dpa. Auf Fotos war zu sehen, dass dem Krokodil das Maul zugebunden und der Kopf mit einem Tuch abgedeckt worden war. Anschließend sei es wieder in die Freiheit entlassen worden.

Vor zwei Jahren hatten regionale Behörden Medienberichten zufolge eine Belohnung ausgeschrieben, um das Tier aus seiner misslichen Lage zu befreien. Als sich niemand meldete, wurde die Aktion abgesagt. Kurze Zeit später reiste der australische Tierexperte Matt Wright, bekannt aus der “National Geographic“-Sendung “Monster Croc Wrangler“, nach Palu. Aber er und sein Team scheiterten. Laut “The Guardian“ versprach die örtliche Naturschutzbehörde nun, den 35-jährigen Indonesier für seine Rettungstat auszuzeichnen.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind