GESELLSCHAFT


Internationaler Kongress von Hämatologen in Baku

Baku, 23. Mai, AZERTAC

Der erste aserbaidschanische internationale Kongress der Hämatologen, der dem 10. Jahrestag der Eröffnung des Thalassämie-Zentrums in Baku gewidmet ist, hat heute in Baku seine Arbeit begonnen.

AZERTAC zufolge wohnte der Veranstaltung ebenfalls die Vizepräsidentin der Heydar Aliyev Stiftung, Leyla Aliyeva, bei.

Am ersten Tag des Kongresses fand zum ersten Mal in Aserbaidschan ein Kurs “Zytometrie und Zytogenetik“ statt. Im Rahmen des Kongresses wird zum ersten Mal in Aserbaidschan auch das Symposium der Krankenschwester abgehalten werden.

Der stellvertretende Vorsitzender des Internationalen Verbandes für Thalassämie, Michael Angastiniotis, der Vertreter der Türkische Akademie der Wissenschaften – TUBA, Taner Demirer, der Vorsitzende der Türkischen Hämatologie-Vereinigung, Hayri Özsan, Professor an der Koç Universität, Burhan Farhanoglu, schätzten in ihren Reden die in Aserbaidschan getroffenen Maßnahmen zur Bekämpfung von Blutkrankheiten hoch ein. Experten ginge davon aus, dass der Kongress gute Gelegenheit bietet, die neuesten Errungenschaften in klinischen Studien kennen zu lernen.

939 Experten aus 22 Ländern nehmen am Kongress teil. 146 Vorträge werden angehört.

Der Kongress beendet seine Arbeit am 25. Mai.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind