SPORT


Internationales Ethnosport Forum setzt seine Arbeit mit Podiumsdiskussionen fort

Baku, 5. März, AZERTAC

Das am Samstag in der aserbaidschanischen Hauptstadt Baku eröffnete 5. Internationale Ethnosport-Forum hat seine Arbeit mit Paneldiskussionen fortgesetzt.

Die Panelsitzung wurde vom Vorsitzenden des Weltverbandes für Ethnosport, Bilal Erdogan, moderiert.

Der türkische Jugend- und Sportminister Mehmet Muharrem Kasapoglu sagte in seiner Rede, dass der Sport in diesen schwierigen Tagen der Welt die Menschen für Frieden und Gerechtigkeit eint. Unter Hinweis darauf, dass der ehemalige aserbaidschanische Minister Azad Rahimov einen großen Beitrag zur Entwicklung des Ethnosports geleistet hat, wünschte der Gast dem neuen aserbaidschanischen Minister Farid Gayibov viel Erfolg und wünschte eine weitere Zusammenarbeit im Sportbereich.

“Trotz der Pandemie haben viele Sportveranstaltungen in der Türkei stattgefunden. Im vergangenen Jahr wurden etwa 200 internationale Wettbewerbe organisiert. Viele Sportarten werden in der Türkei unterstützt und in ihre Entwicklung investiert“, sagte der Vorsitzende des Weltverbandes für Ethnosport Bilal Erdogan.

Der Minister für Jugend und Sport von Niger, Sekou Doro Adamou, wies darauf hin, dass im Bereich Ethnosport in seinem Land viel Arbeit geleistet worden sei und für die Zukunft weitere Maßnahmen geplant seien.

Der Sport verbindet Menschen und führt zu gegenseitigem Dialog“, sagte die mexikanische Senatorin Ana Gabriela Guevara Espinoza.

Gambias Minister für Jugend und Sport, Bakary Badjie, sagte, dass das Ringen sei in seinem Land sehr beliebt und es gebe eine große Leidenschaft für Fußball in seinem Land.

Im Mittelpunkt des Forums in Baku, das bis zum 6. März dauert, stehen Ideen für die Verbreitung und Diversifizierung von Ethno-Sportarten, Spielpreise und die weitere Verbesserung der Motivation von Sportlern sowie die Förderung von Ethno-Sportarten.

Hier sei erwähnt, dass der Weltverband für Ethnosport seit 2016 jedes Jahr das Ethnosport-und Kulturfestival in Istanbul mit der Teilnahme von Hunderttausenden von Besuchern aus Dutzenden von Ländern veranstaltet. Das Festival findet im Rahmen traditioneller Sport- und Spielveranstaltungen statt und bietet verschiedenen Ländern die Möglichkeit, ihre Sportfähigkeiten, die auch schon bei ihren Vorfahren beliebt waren, zu präsentieren.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind