WIRTSCHAFT


Iran, Aserbaidschan und Georgien schaffen neuen Verkehrskorridor

Teheran, 8. Dezember AZERTAC

Der Iran, Aserbaidschan und Georgien haben vereinbart, einen neuen Verkehrskorridor zwischen dem Golf und dem Schwarzen Meer zu schaffen.

Das erklärte Javad Hidayati, Generaldirektor der Internationalen Transit- und Transportverwaltung des Iran, berichtete AZERTAC.

Er sagte, dass der Iran einen Zugang zu den Märkten der osteuropäischen Länder über diesen Weg erhalten kann. Georgien hat zwei große Häfen an der Schwarzmeerküste. In diesen Häfen wird Fracht schnell in osteuropäische Länder geliefert. Die Fracht wird vom Zollkontrollpunkt Astara nach Aserbaidschan und von dort zu georgischen Häfen transportiert. Die Rede ist von den georgischen Häfen Batumi und Poti, die Verbindungen mit den Häfen anderer Länder an der Schwarzmeerküste haben, so der Generaldirektor.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind