WELT


Iran präsentiert Langstreckenrakete “Hoveizeh“

Teheran, 2. Januar, AZERTAC 

Der iranische Verteidigungsminister Brigadegeneral Amir Hatami hat am Samstag in der 40-Militär- und Verteidigungsausstellung Langstreckenrakete “Hoveizeh“ präsentiert, wie AZERTAC berichtet.

Die Eröffnungszeremonie fand am 4. Tag der im Rahmen des 40. Jahrestages der Islamischen Revolution in der iranischen Hauptstadt Teheran stattfindenden Militär- und Verteidigungsausstellung Eghtedar 40 statt.

Amir Hatami betonte, dass “die Islamische Republik Iran von Tag zu Tag die Fähigkeit zur Verteidigung und Gewährleistung der nationalen Sicherheit und Interessen verbessert und von niemanden um Erlaubnis fragt“.

Er fügte hinzu, die Langstreckenrakete “Hoveizeh“ sei ein Symbol der Selbstkontrolle, -vertrauen und eine wichtige Verteidigungserrungenschaft, die den Höhepunkt des globalen technologischen Fortschritts darstellt.

Die Rakete “Hoveizeh“ hat eine Reichweite von über 1.350 Kilometern, die gegen Bodenziele eingesetzt wird, sagte Hatami und erinnerte daran, dass diese Rakete von der Luftfahrtindustrie Organisation des Landes entworfen und hergestellt worden ist.

General Hatami sagte, die neue Boden-Boden-Rakete namens “Hoveizeh“ stamme aus der Soumar-Familie von Marschflugkörper, die 2015 vorgestellt wurden.

Am Vorabend des 40. Jahrestages des Sieges der Islamischen Revolution im Iran wurde im Mausoleum von Imam Khomeini im Zentrum von Teheran die Ausstellung “Eghtedar 40“ eröffnet. Auf der Messe wurden mehrere neue militärische Ausrüstungsgegenstände und Hardware präsentiert, darunter 12 ballistische Raketen.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind