POLITIK


Iranischer Botschaft in Aserbaidschan Verbalnote überreicht

Iranischer Botschaft in Aserbaidschan Verbalnote überreicht

Baku, 3. Dezember, AZERTAC

Die Einreise in die Gebiete der Republik Aserbaidschan ohne eine entsprechende aserbaidschanische Erlaubnis stellt nach aserbaidschanischem Recht bisher einen Straftatbestand dar. Die aserbaidschanische Regierung verbietet den Zugang zu den Territorien ohne ihre ausdrückliche Genehmigung.

Für jede Einreise in die Gebiete der Republik Aserbaidschan ist eine ausdrückliche Genehmigung der aserbaidschanischen Regierung erforderlich.

Das sagte Aykhan Hajizade, Pressesprecher des Ministeriums für Auswärtige Angelegenheiten, als Antwort auf die Frage lokaler Medienvertreter zu dem entsprechenden Thema.

Was die Nachrichten über illegale Einreisen von Bürgern der Islamischen Republik Iran in die aserbaidschanischen Gebiete betrifft, sagte er, dass der Botschaft der Islamischen Republik Iran in der Republik Aserbaidschan eine entsprechende Verbalnote überreicht wurde, um eine Klarheit für Informationen über diese illegalen Einreisen zu schaffen.

Wir warten derzeit auf ihre Antwort der iranischen Seite, so Aykhan Hajizade.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind