REGIONEN


Israelischer Botschafter ehrt Andenken von Zivilisten, die bei armenischen Terroranschlägen in Ganja ums Leben gekommen sind

Ganja, 2. November, AZERTAC

Der außerordentliche und bevollmächtigte Botschafter Israels in Aserbaidschan George Dick besuchte die Stadt Ganja, berichtete ein Regionalkorrespondent von AZERTAC.

Der israelische Diplomat machte sich beim Aufenthalt in der zweitgrößten aserbaidschanischen Stadt mit Spuren blutiger Verbrechen Armeniens an der Zivilbevölkerung während des Vaterländischen Krieges vertraut.

Die Stadt Ganja wurde während des 44-tägigen Vaterländischen Krieges im Oktober 2020 von den armenischen Streitkräften unter intensiven Artillerie- und Raketenbeschuss genommen. Dabei kamen 26 Zivilisten, darunter Frauen und Kinder ums Leben. 175 weitere wurden verletzt. Außerdem wurden zivile Infrastruktur, historische und kulturelle Denkmäler sowie Fahrzeuge in der Stadt schwer beschädigt.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind