WIRTSCHAFT


Italienisches Unternehmen wird sich am Aufbau einer Elektrizitätsinfrastruktur in Karabach beteiligen

Baku, 11. Dezember, AZERTAC

Baba Rzayev, Vorsitzender der Offenen Aktiengesellschaft "Azerenerji" traf mit einer Delegation um Marino Ciuseppe, den Leiter der italienischen Gesellschaft "Ansaldo Energia" zusammen. Laut der Auskunft der AG "Azerenerji" gegenüber AZERTAC nahm der italienische Botschafter in Aserbaidschan, Augusto Massari, ebenfalls am Treffen teil.

B.Rzayev sagte im Laufe des Gesprächs, dass der Hauptzweck des Treffens darin besteht, eine neue, über die Schaffung einer modernen Elektrizitätsinfrastruktur in den aus der Besatzung befreiten aserbaidschanischen Gebieten zu diskutieren.

Bei dem Treffen wurden die Möglichkeiten für gemeinsame Durchführung neuer Kleinwasserkraftprojekte in den befreiten aserbaidschanischen Regionen Kelbadschar und Latschin, die Beteiligung des italienischen Unternehmens Ansaldo Energia am Bau von Umspannstationen mit Hochspannung in den befreiten Rayons eingehend erörtert.

Die Seiten tauschten sich auch über die Bildung einer Arbeitsgruppe zwischen den beiden Unternehmen sowie über die Einrichtung des Büros von Ansaldo Energia in Baku aus.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind