SPORT


Italiens Verbandspräsident Gabriele Gravina ist guter Hoffnung

Baku, 3. April, AZERTAC

Italiens Verbandspräsident Gabriele Gravina hält es für möglich, dass in Italien bereits in sieben Wochen die wegen der Coronakrise unterbrochene Fußball-Meisterschaft Serie A fortgesetzt wird. Zuvor müsste aber der landesweite Lockdown aufgehoben werden. Dies könnte laut Gravina am 18. April der Fall sein.

"In diesem Fall könnte die Meisterschaft am 20. Mai oder Anfang Juni beginnen", sagte der FIGC-Präsident am Mittwoch im "TMW Radio". Die Meisterschaft abzusagen, wäre kompliziert, da bereits zwei Drittel der Spiele ausgetragen worden seien, führte Gravina aus. Der Weltverband FIFA und die Europäische Fußball-Union UEFA seien gewillt, dass die Meisterschaften über die Frist des 30. Juni hinaus weitergeführt werden können.

"Die Meisterschaften zu Ende zu führen, ist eine absolute Priorität. Danach können wir die nächste Saison planen", sagte Gravina.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind