POLITIK


Jordanische Nachrichtenagentur verbreitet Appell von AZERTAC an internationale und regionale Medienorganisationen

Kairo, 5. Juni, AZERTAC

Die jordanische Nachrichtenagentur “Nayrouz” hat einen Bericht unter dem Titel "AZERTAC richtete einen Appell an internationale und regionale Medienorganisationen" verbreitet, wie das AZERTAC-Büro in Kairo mitteilte.

Im Bericht heißt es, dass bei der Explosion einer von armenischen Diversanten auf einem der Wege im Rayon Kelbadschar gelegten Landmine aserbaidschanische Journalisten, die in den von der armenischen befreiten Gebieten filmten, getötet worden sind. In diesem Zusammenhang appellierte die amtliche Nachrichtenagentur AZERTAC an die internationalen Medienorganisationen- den Weltkongresses der Nachrichtenagenturen, die Organisation der Asiatisch-Pazifischen Nachrichtenagenturen (OANA), die Europäische Allianz der Nachrichtenagenturen (EANA), die Organisation der Nationalen Nachrichtenagentur der Organisation für Islamische Zusammenarbeit (UNA), die Assoziation der Nationalen Informationsagenturen für GUS-Staaten (ANIA) und die Föderation der Arabischen Nachrichtenagenturen (FANA), sowie an die Leiter der Mitgliedsagenturen und anderer internationaler Medien, hieß es.

Hier sei erwähnt, dass Berichte über den Tod aserbaidschanischer Journalisten bei der Minenexplosion im Rayon Kelbadschar auch auf der Website der Organisation der Nationalen Nachrichtenagentur der Organisation für Islamische Zusammenarbeit (UNA), beim jordanischen Nachrichtenportal “Nabdapp”, sowie beim algerischen Nachrichtenportals “Al Harir” und in der ägyptischen Zeitung “Al Ahram” veröffentlicht wurden.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind