POLITIK


Journalist aus Argentinien: Aserbaidschan ist eine Reise wert

Baku, 31. Juli, AZERTAC

Khalid Ayar, Producer und Moderator der Kultursendung “El Calamo”, die im argentinischen staatlichen Fernsehen ausgestrahlt wird, teilte seine Eindrücke über seine erste Reise nach Aserbaidschan im Interview mit AZERTAC.

Der argentinische Journalist sagte, dass er von großer Gastfreundschaft von Menschen in Aserbaidschan und einer reichen Kultur des Landes sehr beeindruckt wurde.

“Ich informierte mich ausführlich über Aserbaidschan, bevor ich hierherkam. Wir haben gute Beziehungen zur Botschaft von Aserbaidschan in Argentinien. Baku ist auffallend schön und sauber. Baku ist eine Reise wert, weil alle Vertreter von verschiedenen Religionen und Kulturen hier in einer friedlicher Atmosphäre zusammenleben. “Ich werde alles, was ich hier gesehen und miterlebt habe, nach meiner Rückkehr nach Argentinien an die Öffentlichkeit vermitteln. Ich möchte auch betonen, dass die Sicherheit in Aserbaidschan auf hohem Niveau gewährleistet ist. Touristen können sich wohl und sicher fühlen, weil hier alle Bedingungen für ihre Sicherheit geschaffen sind, sagte der argentinische Gast.

Was die Frage der Möglichkeiten für Zusammenarbeit im Bereich des Informationsaustauschs zwischen Aserbaidschan und Argentinien anbelangt, wies der Gast auf die Wichtigkeit der weiteren Entwicklung dieser Beziehungen in diesem Bereich hin. Khalid Ayar sagte, er sei mit der Tätigkeit von AZERTAC gut vertraut, und stellte fest, dass die Medien eine wichtige Rolle in der Entwicklung der Beziehungen zwischen den Ländern spielen. In dieser Hinsicht sollte die Bedeutung der Zusammenarbeit zwischen den argentinischen Nachrichtenagenturen TELAM und AZERTAC besonders betont werden, so Khalid Ayar.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind