GESELLSCHAFT


Karabach-Kriegsinvaliden 50 weitere Autos zur Verfügung gestellt

Baku, 9. August, AZERTAC

Im Auftrag von Präsident Ilham Aliyev werden weitere Maßnahmen ergriffen, um die Karabach-Kriegsinvaliden mit Autos zu versorgen. Das Ministerium für Arbeit und Sozialschutz hat heute 50 weitere Autos des Typs “Khazar“ den Kriegsinvaliden zur Verfügung gestellt, wie AZERTAC berichtet.

Der stellvertretende Minister für Arbeit und Sozialschutz der Republik Aserbaidschan, Vusal Nasirli, sagte bei der Veranstaltung, dass im Land eine starke Sozialpolitik unter der Bedingung einer dynamischen wirtschaftlichen Entwicklung fortgesetzt wird. Die Erhöhung des Mindestlohns, Mindestrenten, Stipendien von Studenten, staatlicher Beihilfe für Binnenvertriebene und ihnen gleichgestellte Personen sowie zusätzliche Maßnahmen für die Verbesserung des sozialen Wohlstands von Karabach-Kriegsinvaliden und Märtyrerfamilien nach entsprechenden Erlässen von Präsident Ilham Aliyev und andere staatliche Leistungen und Sozialhilfen für sozialschwache Schichten der Bevölkerung sind Teil des großen Sozialpakets. Diese umfassenden Reformen im Sozialwesen sind Teil der Sozialpolitik des Präsidenten von Aserbaidschan und sind auf die Verbesserung des sozialen Wohlstands der Bevölkerung gerichtet, fügte er hinzu.

Diese Reformen haben zum Wohlstand von 4,2 Millionen Menschen wesentlich beigetragen, sagte der stellvertretende Minister für Arbeit und Sozialschutz.

Im Jahr 2019 sollten den Karabach-Kriegsinvaliden 600 weitere Autos zur Verfügung gestellt werden. 280 von denen wurden bereits gegeben, sagte er.

Ihm zufolge haben die Kriegsinvaliden bisher insgesamt 6424 Fahrzeuge vom Ministerium geschenkt bekommen. Darüber hinaus werden die Märtyrer- Familien und Karabach-Kriegsinvaliden im laufenden Jahr mindestens 800 neue Wohnungen bekommen. Im vergangenen Jahr wurden mehr als 110 Wohnungen zur Verfügung gestellt. Bisher wurden 6764 Märtyrerfamilien und Kriegsinvaliden mit Wohnraum versorgt.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind