REGIONEN


Kasachische Delegation ehrt Andenken an die Opfer des armenischen Terroranschlags in Ganja

Ganja, 27. April, AZERTAC

Eine Gruppe von Vertretern kasachischer Medien und Öffentlichkeit ehrten beim Aufenthalt in der zweitgrößten aserbaidschanischen Stadt Ganja das Andenken an die Opfer des armenischen Terroranschlags in jener Stadt, wie AZERTAC berichtete.

Die kasachischen Gäste lernten die Stelle kennen, wo die Gedenkstätte angelegt werden soll. Sie wurden über die armenischen Terrorangriffe an die Stadt Ganja informiert.

Während des Zweiten Karabach-Krieges wurde die Stadt Ganja, rund 100 Kilometer weit entfernt von der Konfliktzone, am 4., 5., 8., 11. und 17. Oktober von den armenischen Streitkräften durch verschiedenen Raketen “Tochka-U“, “Smerch“, “SCUD“ unter Beschuss genommen. Dabei kamen 26 Zivilisten ums Leben, darunter 6 Kinder, und 142 Zivilisten, darunter 31 Kinder, wurden schwer verletzt.

Die Gäste legte an der zum Gedenken an die bei den Raketenangriffen der armenischen Einheiten auf die Stadt Ganja getöteten Zivilisten errichteten Gedenktafel Blumen nieder.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind