WELT


Katar pumpt fast 500 Millionen Dollar pro Woche in Infrastrukturprojekte

Baku, 9. Mai, AZERTAC 

Dreieinhalb Jahre vor Beginn der Fußball-Weltmeisterschaft in Katar (21. November bis 18. Dezember 2022) ist die erste von drei geplanten U-Bahn-Strecken im Emirat eröffnet worden.

Die "Red Line" ist 40 Kilometer lang und verbindet die Städte Al-Wakrah und Lusail, in denen jeweils ein Stadion für das Großereignis kurz vor Weihnachten erbaut wird.

Katar pumpt fast 500 Millionen Dollar (445 Millionen Euro) pro Woche in Infrastrukturprojekte. Insgesamt will der Golfstaat mehr als 200 Milliarden Dollar (178 Milliarden Euro) für dem Bau von Stadien, Straßen, eines neuen Flughafens und von Krankenhäusern ausgeben.

Im März hatte das Council des Fußball-Weltverbandes FIFA eine Grundsatzentscheidung für eine Aufstockung der WM von 32 auf 48 Mannschaften gefällt. Wird ein passender Co-Gastgeber in der momentan allerdings krisengeschüttelten Region gefunden, soll der FIFA-Kongress im Juni die "Mega"-Endrunde absegnen.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind