GESELLSCHAFT


Konferenz zum Thema “Nachhaltige Aquakultur und Schutz von Meeresökosystemen“

Baku, 15. November, AZERTAC

Im Messezentrum “Baku Expo Center“ setzt die neunte internationale Ausstellung “Caspian Ecology 2018“ ihre Arbeit fort. Sie wurde veranstaltet durch das Ministerium für Ökologie und natürliche Ressourcen Aserbaidschans und den Internationalen Dialog für Umweltschutz“ (IDEA-International Dialogue for Environmental Action).

Im Rahmen der Ausstellung hat eine wissenschaftliche Konferenz zum Thema “Nachhaltige Aquakultur und Schutz von Meeresökosystemen“ ihre Arbeit begonnen, wie AZERTAC berichtete.

An der Arbeit der Konferenz nehmen Beamten von Ministerien für Ökologie und natürliche Ressourcen, Landwirtschaft, Abgeordneten, Vertreter der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO), Experten aus Russland, der Türkei, dem Iran, Vereinigten Königreich und Chefs von Forschungsinstituten für Fischereiwirtschaften teil.

Die Konferenzteilnehmer konzentrieren sich auf Probleme der Verringerung von Fischbestände im Kaspischen Meer, insbesondere den Störarten, eines illegalen Fischfangs und deren Lösung, die Entwicklung der Aquakultur und andere Themen.

"Caspian Ecology 2018" ist eine bedeutende Veranstaltung in den Kaspi-und Kaukasusregionen im Bereich Umweltschutz.

An der Veranstaltung, die bis 16. November dauert, nehmen 43 Unternehmen und staatliche Strukturen aus acht Ländern der Welt, darunter Aserbaidschan, Deutschland, Großbritannien, der Türkei und Ukraine teil.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind