POLITIK


Lage in Richtung Tovuz bleibt weiter angespannt

Baku, 16. Juli, AZERTAC

Ab den Morgenstunden des 16. Juli haben die armenischen Streitkräfte wieder versucht, Positionen aserbaidschanischer Stellungen in Richtung des Bezirks Tovuz an der aserbaidschanisch-armenischen Staatsgrenze anzugreifen.

Gleichzeitig wurden die Dörfer Agdam, Dondar Guschtschu und Vahidli mit großkalibrigen Waffen und Mörsern beschossen, wie der Pressedienst des Verteidigungsministeriums mitteilte. Es gebe keine Tote Verletzte unter Zivilisten.

Gefechte in Richtung des Rayons Tovuz setzen sich fort. Die Streitkräfte Aserbaidschans behalten die Kontrolle über die Einsatzsituation, hieß es im Bericht weiter.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind