POLITIK


Leiter des Präsidialamtes Ramiz Mehdiyev trifft kasachische Delegation

Baku, 13. Juni, AZERTAC

Der Leiter der Präsidialverwaltung der Republik Aserbaidschan, das Akademiemitglied Ramiz Mehdiyev ist mit einer Delegation um den Kanzleichef der Präsidialverwaltung von Kasachstan Makhmud Kasymbekov zusammengetroffen, wie AZERTAC berichtete.

Vor dem Treffen erinnerte Akademiker Ramiz Mehdiyev daran, dass nach dem Erlass von Präsident Ilham Aliyev kasachische Delegationsmitglieder für ihre Verdienste um die Stärkung der Beziehungen zwischen den beiden Ländern mit der Medaille “Tereggi“ (Fortschritt) ausgezeichnet wurden. Dann verlieh er ihnen Medaillen.

Der Leiter des Präsidialamtes wies beim Gespräch darauf hin, dass die Freundschaftsbeziehungen zwischen Aserbaidschan und Kasachstan im postsowjetischen Raum beispielhaft seien. Er erinnerte daran, dass es immer enge freundschaftliche Beziehungen zwischen dem Nationalleader Heydar Aliyev und dem kasachischen Präsidenten Nursultan Nasarbajew gab. Der große Leader Heydar Aliyev schätzte die Aktivitäten des kasachischen Staatschefs immer hoch ein und auch Präsident Nursultan Nasarbajew zollte ihm großen Respekt, fügte er hinzu.

Im Laufe des Gesprächs wurde hervorgehoben, dass Aserbaidschan und Kasachstan nach der Wiederherstellung ihrer Unabhängigkeit schwierige Zeiten erlebt haben und dank einer vernünftigen Politik von Heydar Aliyev und Nursultan Nasarbajew alle diese Schwierigkeiten überwinden konnten und in eine schnelle Entwicklungsetappe eingetreten waren. Beim Treffen machte man darauf aufmerksam, dass die Tradition dieser engen Freundschaft und Zusammenarbeit zwischen unseren Völkern und Staaten heute erfolgreich von den Präsidenten Ilham Aliyev und Nursultan Nasarbajew fortgesetzt wird. Im verflossenen Zeitraum wurden mehr als 100 Dokumente zwischen den beiden Staaten unterzeichnet, gegenseitige Investitionen wurden getätigt. Die beiden Länder unterstützen sich ständig in internationalen Organisationen, die interparlamentarischen Beziehungen sind auf hohem Niveau.

Akademiker Ramiz Mehdiyev sprach beim Gespräch den armenisch-aserbaidschanischen Berg-Karabach-Konflikt an und machte darauf aufmerksam, dass 20 Prozent der aserbaidschanischen Gebiete von den Streitkräften Armeniens bisher noch besetzt gehalten werden. Der Leiter der Präsidialverwaltung betonte, dass Aserbaidschan für eine friedliche Lösung des Konfliktes eintritt, jedoch sich alle souveränen Rechte vorbehält, seine armenisch annektierten Gelände auf anderen Wegen zu befreien.

Der kasachische Delegationsleiter Makhmud Kasymbekov bat, die Grüße von Präsident Nursultan Nasarbajew Präsident Ilham Aliyev zu übermitteln. Der Gast sagte, dass sich Kasachstan gegenüber allen mit Aserbaidschan verbunden Themen sehr sensibel verhält. Er erinnerte daran, dass vor kurzem in Astana die Präsentation des in der kasachischen Sprache veröffentlichten Buches über Heydar Aliyev stattfand und heute in Baku die Präsentation des Buches über das Leben und Aktivitäten von Nursultan Nasarbajew durchgeführt wird. Derzeit leben ca. 150.000 Aserbaidschaner in Kasachstan. Sie sind fast in allen Bereichen der Gesellschaft vertreten, so Makhmud Kasymbekov.

Am Ende überreichte Makhmud Kasymbekov Akademiemitglied Ramiz Mehdiyev das Buch über Kasachstans Präsident Nursultan Nasarbajew.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind