POLITIK


Leonid Slutsky: Man kann trilaterales Treffen in Sotschi als historisches Treffen bezeichnen

Moskau, 27. November, AZERTAC

Das trilaterale Treffen zwischen dem russischen Präsidenten Wladimir Putin, dem aserbaidschanischen Präsidenten Ilham Aliyev und dem armenischen Premierminister Nikol Paschinjan im russischen Sotschi kann als historisches Treffen angesehen werden.

Darüber schrieb Leonid Slutsky, Vorsitzender des Komitees für internationale Angelegenheiten in der russischen Staatsduma auf seinem eigenen Telegramm-Kanal, berichtete AZERTAC.

Er wies darauf hin, dass beim Treffen in Sotschi zur Karabach-Frage ein wichtiger Schritt unternommen wurde.

“Der russische Präsident sagte, dass bis Ende des laufenden Jahres Mechanismen zur Grenzdelimitation-und Demarkation zwischen Armenien und Aserbaidschan geschaffen werden sollten. Das wird seinen gewissen Beitrag zur Stärkung der Sicherheit in den Grenzgebieten leisten. Die getroffenen Vereinbarungen sollten noch umgesetzt werden. Der positive Vektor wurde jedoch bereits festgelegt, fügte er hinzu.

Die Staats- und Regierungschefs der drei Länder schätzten die Aktivitäten der trilateralen Arbeitsgruppe hoch ein und betonten die Wichtigkeit, konkrete Projekte so schnell wie möglich zu starten, um das wirtschaftliche Potenzial der Region zu erschließen.

“Sowohl Armenien als auch Aserbaidschan sind unsere wichtigsten Verbündeten und Partner“, schrieb der Politiker.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind