OFFIZIELLE CHRONIK


Lerik: Automobilstraße Piran-Hamarat-Vijaker nach Rekonstruktion wieder zur Nutzung übergeben VIDEO

Lerik, 15. Oktober, AZERTAC

Heute (am Montag) ist die Automobilstraße Piran-Hamarat-Vijaker im Bezirk Lerik nach einer vollständigen Rekonstruktion mit Teilnahme des aserbaidschanischen Staatschefs Ilham Aliyev zur Nutzung übergeben worden, wie AZERTAC berichtete.

Der Vorstandsvorsitzende der Staatsagentur für Automobilstraßen Saleh Mammadov informierte den Staatschef über technische Eigenschaften der Straße.

Er informierte das Staatsoberhaupt, dass die Straße der vierten Klasse 26 Kilometer lang und 6 Meter breit ist. Sie verbindet 28 Siedlungen mit 9100 Einwohnern. Saleh Mammadov teilte mit, dass nach dem Erlass von Präsident Ilham Aliyev für den Bau der Automobilstraße Piran-Hamarat-Vijaker 11,3 Millionen Manat (ca. 5,65 Mio. Euro) bereitgestellt wurden.

Während der Rekonstruktionsarbeiten wurden die Aquädukte in verschiedenen Durchmessern gebaut, notwendige Wegeschilder und Verkehrszeichen wurden installiert.

Das Staatsoberhaupt wurde auch über den Bau der Automobilstraße Noda-Schingadulan-Khanagah informiert.

Man teilte ihm mit, dass diese Straße der vierten Klasse, die 50 Siedlungen mit 30 000 Einwohnern verbindet, 36 Kilometer lang und 6 Meter breit ist.

Präsident Ilham Aliyev durchschnitt dann symbolisch das rote Band der Automobilstraße Piran-Hamarat-Vijaker.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns