POLITIK


Mahmoud Vaezi: Befreiung von Karabach schafft neue Möglichkeiten für Entwicklung der Region

Teheran, 23. Dezember, AZERTAC

Das Ende des Krieges und die Befreiung der aserbaidschanischen Gebiete sind sehr erfreulich. Die Befreiung von Karabach von der Besatzung schafft neue Möglichkeiten für die Entwicklung der Region.

Das erklärte der Leiter der Präsidialamtes des Iran Mahmoud Vaezi bei einem Treffen mit dem zu einem Besuch im Nachbarland weilenden stellvertretenden aserbaidschanischen Premierminister Schahin Mustafayev, wie AZERTAC berichtete.

Mahmoud Vaezi erinnerte an die Worte des aserbaidschanischen Präsidenten Ilham Aliyev, dass die iranisch-aserbaidschanische Grenze eine Grenze der Freundschaft und Brüderlichkeit ist. Es ist auch für das offizielle Teheran erfreulich, dass die iranisch-aserbaidschanische Grenze eine Grenze der Freundschaft und Brüderlichkeit sei. Neben der Entwicklung der bilateralen Beziehungen wird die neue politische Realität sowohl für die trilaterale Zusammenarbeit zwischen dem Iran, Aserbaidschan und Russland, als auch für den Iran, Aserbaidschan und die Türkei von Nutzen sein und eine wichtige Rolle bei der Lösung von Problemen der Region spielen.

Mahmoud Vaezi betonte zudem, dass die Beziehungen zwischen dem Iran und Aserbaidschan derzeit einer Entwicklungsetappe seien. Beide Länder arbeiten an der Umsetzung von Wirtschaftsprojekten von internationaler Bedeutung. Ihm zufolge soll am 16. Januar ein Treffen der zwischenstaatlichen Kommission für wirtschaftliche, handelspolitische und humanitäre Zusammenarbeit zwischen Aserbaidschan und dem Iran stattfinden. Bei dem Treffen werden die Fragen des Abschlusses einer Reihe von Projekten zum Baus einer Eisenbahn, Staudamms und Kraftwerks erörtert werden, sagte er.

Mahmoud Vaezi betonte auch, dass die Beziehungen zwischen dem Iran und Aserbaidschan auf enger Freundschaft beruhen und sich im Interesse der beiden Völker entwickeln.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind