WISSENSCHAFT UND BILDUNG


Mexiko präsentiert seine nationalen Traditionen an Sprachenuniversität in Baku

Baku, 1. November, AZERTAC

Die Botschaft der Vereinigten Mexikanischen Staaten in Aserbaidschan hat in Zusammenarbeit mit dem Zentrum für spanische Sprache an der Aserbaidschanischen Sprachenuniversität einen Stand eingerichtet, an dem die nationalen Traditionen dieses Landes präsentiert werden.

Laut der Auskunft der Universität gegenüber AZERTAC traf sich der Botschafter der Vereinigten Staaten von Mexiko in Aserbaidschan, Juan Rodrigo Labardini Flores, mit den Studenten jener Hochschule, die Spanisch studieren, und gab ihnen detaillierte Informationen über die Traditionen von seinem Land und beantwortete dann ihre Fragen.

Nach dem Treffen wurde ein Kurzfilm über das Fest “Tag der Toten“ gezeigt.

Mexiko ist bekannt für seine besondere Todeskultur. Todessymbole wie Skelette und Totenköpfe sind im mexikanischen Alltag allgegenwärtig, werden aber nicht als schaurig empfunden – ganz im Gegenteil! Bereits die vorkolonialen Kulturen in Mexiko glaubten, dass die Seelen nach dem Tod ihren Weg fortsetzen, aber auch auf verschiedene Arten aus dem Reich der Toten zurückkehren konnten. So entwickelten sie aufwändige und einzigartige Todesrituale, die von den Kolonialherren nicht verboten werden konnten und daher mit dem christlichen Glauben zu synkretistischen Ritualen verschmolzen sind. Das eindrucksvollste Resultat dieser Verschmelzung ist der Tag der Toten, ein buntes Volksfest, bei dem einmal im Jahr die Seelen der Verstorbenen willkommen geheißen werden. Wenn du in deinem Hotel in Mexiko zwischen dem 30. Oktober und dem 2. November also auf einmal “Totenbrot“ (pan de muertos) serviert bekommst, brauchst du nicht zu erschrecken – das ist nur eine der vielen Besonderheiten, mit denen das Totenfest in Mexiko gefeiert wird.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind