POLITIK


Militärische Zusammenarbeit zwischen Aserbaidschan und Italien tritt in neue Entwicklungsetappe ein

Baku, 12. Januar, AZERTAC

Am Donnerstag, dem 12. Januar ist der Verteidigungsminister der Republik Aserbaidschan, Generaloberst Zakir Hasanov, mit einer Delegation um den zu einem Besuch in Baku weilenden italienischen Verteidigungsminister, Guido Crosetto, zusammengetroffen.

Laut der Auskunft des Pressedienstes des Verteidigungsministeriums gegenüber AZERTAC fand vor dem Treffen eine feierliche Begrüßung der Delegation im Verteidigungsministerium statt.

Verteidigungsminister Zakir Hasanov informierte die Delegation über die militärische und politische Lage in der Region nach dem Zweiten Karabach-Krieg.

Die Zusammenarbeit zwischen Aserbaidschan und Italien im Bereich der militärischen Ausbildung sowie im Rahmen der NATO wurde angesprochen. Man schätzte diese Beziehungen hoch ein.

Generaloberst Hasanov sagte, dass die aserbaidschanisch-italienische Zusammenarbeit im militärischen Bereich mit dem aktuellen Besuch des italienischen Verteidigungsministers in eine neue Entwicklungsetappe eintritt.

Guido Crosetto bedankte sich für die Gastfreundschaft und wies auf die Bedeutung des weiteren Ausbaus der militärischen Zusammenarbeit zwischen den beiden Ländern hin.

Bei dem Treffen wurden der weitere Ausbau der Zusammenarbeit im militärischen Bereich zwischen den beiden Ländern sowie andere Fragen von beiderseitigem Interesse erörtert.

Anschließend unterzeichneten die Verteidigungsminister beider Länder ein Absichtsprotokoll über die Zusammenarbeit im Bereich der militärischen Ausbildung.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind