POLITIK


Militärparade: 75 aserbaidschanische Soldaten sich nach Moskau begeben

Baku 15. Juni, AZERTAC

75 aserbaidschanische Soldaten haben sich nach Russland begeben, um an der Militärparade am 24. Juni zum 75. Jahrestag des Sieges der Sowjetunion über Hitler in Moskau teilzunehmen.

Laut der Auskunft des Pressedienstes des Verteidigungsministeriums gegenüber AZERTAC werden aserbaidschanische Soldaten die Proben für die Feierlichkeiten zum Tag des Sieges zusammen mit Soldaten der Armeen anderer Länder in Moskau fortsetzen.

Vorbereitungen für die Militärparade laufen in Russland nun weiter. In Alabino bei Moskau üben bis zum 24. Juni Tausende russische Soldaten für die Feierlichkeiten zum Tag des Sieges. Dabei tragen sie Mund-Nasen-Schutz sowie Handschuhe zum Schutz vor dem neuartigen Coronavirus. Die Parade, die traditionell am 9. Mai stattfindet, war wegen der Pandemie verschoben worden. Am 29. Mai erklärte Präsident Wladimir Putin den 24. Juni per Dekret zum arbeitsfreien Feiertag bei voller Lohnzahlung. An dem Tag soll es in Moskau und 28 weiteren Städten Truppenparaden geben. Auch ein Feuerwerk sowie eine Flugshow sind in der Hauptstadt geplant. Am 24. Juni 1945 war auf dem Roten Platz in Moskau erstmals der Sieg über Hitler mit einer Parade gefeiert worden.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind