POLITIK


Militärparade zum Unabhängigkeitstag in Belarus: Aserbaidschanische Armeeangehörigen nahmen ebenfalls an Parade teil

Baku, 4. Juli, AZERTAC

In der belarussischen Hauptstadt Minsk hat eine Militärparade zum Nationalfeiertag stattgefunden. Die Militärparade begann mit dem Durchflug militärischer Luftfahrzeuge. Zu sehen waren moderne Militärflieger und Hubschrauber belarussischer und russischer Luftstreitkräfte.

Laut der Auskunft des Pressedienstes des Verteidigungsministeriums gegenüber der Nachrichtenagentur AZERTAC nahmen ebenfalls aserbaidschanische Armeeangehörigen an der Militärparade teil.

Der aserbaidschanische Verteidigungsminister, Generaloberst Zakir Hasanov, nahm als Ehrengast an der Parade teil, hieß es.

Insgesamt 25 Paradeformationen marschierten über den Mascherow-Prospekt, darunter chinesische und russische Militärs, Fahnenformationen Aserbaidschans, Kasachstans, Kirgisistans, Tadschikistans du Usbekistans.

An der Parade nahmen drei weibliche Formationen teil: Offizierinnen belarussischer Streitkräfte und des Innenministeriums.

Vor der Gästetribüne wurden die Siegesflagge, die Staatsflaggen der Republik Belarus und der UdSSR, Standarten der Fronten getragen. Kurz vor Beginn der Militäroperation Bagration agierten auf dem belarussischen Territorium 148 Partisanenbrigaden und 53 selbstständige Partisanenabteilungen. Eine Partisanenformation marschierte ebenfalls an der Tribüne vorbei.

Die mechanisierte Kolonne bestand aus 25 Formationen . Angeführt vom legendären Panzer T-34 rollten über die Hauptstraßen der Stadt moderne Kampfpanzer T-72, Kampffahrzeuge BMP-2, Mannschaftstransportwagen BTR, Straßenpanzerwagen "Drakon“ und "Kajman“, das Mehrfachraketenwerfersystem Polonez.

Zum Abschluss der Parade hat eine Ehrengarde der Minsker Militärkommandantur ein sehenswertes Spektakel dargeboten. An der Militärparade nahmen rund 5000 Soldaten und Offiziere, 280 Kampffahrzeuge und 50 Militärflieger und Helikopter teil.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind