OFFIZIELLE NEWS


Ministerpräsident Bulgariens telefoniert mit Präsident Ilham Aliyev

Am 1. Januar telefonierte der bulgarische Ministerpräsident Bojko Borissow mit dem Präsidenten der Republik Aserbaidschan Ilham Aliyev.

Bojko Borissow bezeichnete die Erdgaslieferungen aus Aserbaidschan nach Bulgarien seit Donnerstag über die Transadriatische Pipeline (TAP) als wichtiges Ereignis und schätzte dies hoch ein.

Präsident Ilham Aliyev wies seinerseits auf die Bedeutung der Versorgung von Bulgarien mit Pipelinegas aus Aserbaidschan sowohl für die Ausweitung der bilateralen Beziehungen, als auch für die Entwicklung der internationalen Zusammenarbeit hin.

Der aserbaidschanische Staatschef bezeichete die Erdgaslieferungen aus Aserbaidschan nach Europa als Beweis für eine enge Kooperation zwischen den am Pipeline-Projekt "Südlicher Gaskorridor" beteiligten Ländern.

Präsident Ilham Aliyev und Premierminister Bojko Borissow zeigten sich zuversichtlich, dass die Erdgaslieferung aus Aserbaidschan über die TAP nach Bulgarien und in andere europäische Länder zur Diversifizierung der Energieversorgung Europas und zur Gewährleistung der Energiesicherheit wesentlich beitragen werden.

Im Laufe des Telefongesprächs sprachen die Seiten auch Fortschritte bei der Ausweitung der Zusammeniarbeit zwischen Aserbaidschan und Bulgarien in den Bereichen Politik, Wirtschaft, Energie, Verkehr und Kultur an. Die Seiten zeigten sich zuversichtlich, dass die aserbaidschanisch-bulgarischen Freundschaftsbeziehungen und die strategische Partnerschaft auch weiterhin ausgeweitet werden.

Bojko Borissow lud den aserbaidschanischen Präsidenten zu einem Besuch in seinem Land ein.

Präsident Ilham Aliyev nahm die Einladung mit Genugtuung an.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns