KULTUR


Mischung aus Alt und Neu, aus langer Geschichte und Moderne macht den Charme von Aserbaidschan aus

Baku, 30. Juli, AZERTAC

Aserbaidschan heißt übersetzt "Land des Feuers". Das ist nicht nur lautmalerisch zu verstehen. So sind die ewigen Feuer ein Teil des Nationalstolzes unseres Landes.

Schon immer brannte es hier leicht und lichterloh, denn dicht unter der Erdkruste liegen gewaltige Öl- und Gasvorkommen. Am Hang des “Brennenden Berges“ Yanardag, einige Kilometer außerhalb von Baku, kann man es heute noch sehen: Fauchend schlagen dort die Flammen aus dem Erdboden, und das seit Jahrzehnten – seitdem sich das über einer Ölblase sitzende Gas selbst entzündet hat. Früher, vor dem ersten großen Öl-Boom Ende des 19. Jahrhunderts, gab es in den Hügeln der Abscheron-Halbinsel unzählige solcher natürlichen Feuer, sogar aus dem Wasser des Kaspischen Meeres züngelten Flammen.

Die ewigen Feuer sind Teil des Nationalstolzes unseres Landes, denn sie zeigen, wie bedeutend es früher einmal war. Bereits lange vor unserer Zeitrechnung war die Gegend um Abscheron ein Zentrum der zoroastrischen Religion, jenes uralten Glaubens, der das Feuer als Symbol der Reinheit verehrt. Die um die ewigen Flammen herum erbauten Feuertempel wurden zu Wallfahrtsorten für Pilger und Asketen aus ganz Persien und Indien.

Auch im berühmten Feuertempel Ateschgah kommt das Gas heutzutage aus der Leitung.

Aserbaidschan liegt im Kaukasus, einem von Sagen und Legenden umwobenen Gebirge, in dem sich in den vergangenen Jahrhunderten viele verschiedene Völker und Kulturen in friedlicher und kriegerischer Weise begegnet sind. Aserbaidschan liegt aber auch am Kaspischen Meer und grenzt an die Türkei und den Iran, was seine kulturelle Nähe zum zauberhaften Orient erklärt. Das Land mit seinen einzigartigen und erstaunlich vielseitigen Naturlandschaften bewegt sich zwischen Einflüssen aus Russland, Nahost und Europa. Die belebte und durch den Erdölboom reich gewordene Metropole Baku könnte mit dem Glanz ihrer Hochhäuser kaum verschiedener von den kleinen Bergdörfern an den Hängen des Kaukasus sein. Genau diese Mischung aus Alt und Neu, aus langer Geschichte und Moderne macht den Charme von Aserbaidschan aus.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind