WIRTSCHAFT


Möglichkeiten für weiteren Ausbau der Zusammenarbeit mit EBWE diskutiert

Baku, 30. Juni, AZERTAC

Der aserbaidschanische Wirtschaftsminister, Mikayil Jabbarov, ist im Videokonferenzformat mit dem Ersten Vizepräsidenten der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBWE), Jürgen Rigterink, und seinen Kollegen zusammengetroffen.

Laut der Auskunft des Pressedienstes des Wirtschaftsministeriums gegenüber AZERTAC wies Minister Jabbarov bei dem Treffen darauf hin, dass Aserbaidschan der Entwicklung der Beziehungen zur EBWE große Bedeutung beimisst und mit ihr eng zusammenarbeitet. Zudem wurde die Wichtigkeit der Durchführung gemeinsamer Projekte mit der Bank in Hinsicht auf die Förderung der wirtschaftlichen Diversifizierung in Aserbaidschan betont. Bisher investierte die EBWE mehr als 3 Milliarden Euro in die 177 Projekte in der aserbaidschanischen Wirtschaft, sagte der Minister.

Minister Jabbarov informierte auch über die sozioökonomischen Prioritäten Aserbaidschans und verwies auf die Beteiligung der Bank an der Wiederherstellung der befreiten Gebiete. Es wurde festgestellt, dass es ein großes Potenzial für die Entwicklung der Zusammenarbeit zwischen der EBWE und dem Fonds zur unternehmerischen Entwicklung sowie für die Stärkung öffentlich-privater Partnerschaften, “grüner Wirtschaft“ und erneuerbarer Energien besteht.

Der Erste Vizepräsident der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung Jürgen Rigterink sprach eine langjährige und produktive Partnerschaft der Bank mit Aserbaidschan an und hob hervor, dass große wirtschaftliche Möglichkeiten des Landes ein günstiges Umfeld für die weitere Stärkung der Beziehungen geschaffen hat. Er erklärte die Bereitschaft der Bank zur Unterstützung für die Weiterentwicklung der aserbaidschanischen Wirtschaft.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind