WISSENSCHAFT UND BILDUNG


Mongolische und aserbaidschanische Archäologen werden gemeinsame wissenschaftliche Forschungen durchführen

Baku, 4. Juni, AZERTAC

Die mongolischen und aserbaidschanischen Archäologen werden im Bereich der archäologischen und ethnographischen Forschungen zusammenarbeiten und gemeinsame wissenschaftliche Forschungen durchführen.

AZERTAC zufolge wurde eine Vereinbarung darüber bei einem Treffen mit einer Delegation unter der Leitung des Präsidenten der Akademie der Wissenschaften der Mongolei, Akademiemitglied Dugor Regdel im Institut für Archäologie und Ethnographie der

Aserbaidschanischen Nationalen Akademie der Wissenschaften erzielt.

Akademiker D.Regdel sagte, dass sie an der Aufnahme und Entwicklung der wissenschaftlichen Beziehungen mit aserbaidschanischen Archäologen interessiert seien.

Die Direktorin des Instituts, Doktorin der historischen Wissenschaften, Professorin Maisa Rahimova informierte mongolische Gäste, dass Aserbaidschan in archäologischer Hinsicht attraktives und interessantes Land für ausländische Archäologen geworden sei. In den letzten Jahren arbeiten in Aserbaidschan internationale Expeditionen zusammen mit Forschern aus den USA, Frankreich, Deutschland, Japan, der Republik Korea und anderen Ländern.

Der Direktor des Instituts für Geschichte und Archäologie der Mongolischen Nationalen Akademie der Wissenschaften, Professor Chuluun Sampildondov gab beim Treffen eine ausführliche Information über wissenschaftliche Tätigkeit des von ihm geleiteten Instituts und archäologische Forschungen in der Mongolei.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind