WIRTSCHAFT


Montenegro an Zusammenarbeit mit Aserbaidschan im erneuerbaren Energiesektor interessiert

Baku, 13. März, AZERTAC

Im Energieministerium der Republik Aserbaidschan hat ein Treffen mit einer Delegation des Unternehmens “Adriatic Capital” stattgefunden.

Laut dem Pressedienst des Ministeriums gegenüber AZERTAC wurden auf dem Treffen die Aussichten für die Beziehungen und die Zusammenarbeit zwischen Aserbaidschan und Montenegro im erneuerbaren Energiesektor diskutiert.

Der exekutive Direktor des Unternehmens “Adriatic Capital” Marko Vujović, sprach die aktuelle Lage im alternativen und erneuerbaren Energiesektor sowie die Tätigkeit der Gesellschaft “Adriatic Capital” in diesem Bereich und die Projekte, an denen sie teilnimmt. Er betonte, dass Aserbaidschan ein großes Potenzial für erneuerbare Energiequellen hat, und “Adriatic Capital” an der Zusammenarbeit mit unserem Land in diesem Bereich interessiert sei.

Der Stellvertreter des Ministers Elnur Soltanov informierte über die in Aserbaidschan funktionierenden Wind- und Sonnenkraftwerke. Er sagte, es gebe große Investitionsmöglichkeiten in diesem Sektor von Aserbaidschan.

Im Gespräch tauschten sich die Seiten über die Unterzeichnung eines Memorandums über die Prüfung von Möglichkeiten für die Zusammenarbeit mit dem Energieministerium von Aserbaidschan im erneuerbaren Energiesektor sowie künftige Zusammenarbeit zwischen beiden Ländern in dieser Richtung aus.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind