POLITIK


Morgen beginnt VI. Internationales Humanitäres Forum Baku 2018 seine Arbeit

Baku, 24. Oktober, AZERTAC 

Am Donnerstag, dem 25. Oktober wird im Heydar Aliyev Center in der aserbaidschanischen Hauptstadt das VI. Internationale Humanitäre Forum Baku 2018 zum Thema "Eine neue Welt und schaffen wir einen neuen Menschen: Kreativität und menschliche Entwicklung" seine Arbeit beginnen, wie AZERTAC mitteilte.

Präsidenten von Aserbaidschan und Russland sind Initiatoren des Forums, die seit 2010 stattfindet.

An diesjährigem Forum werden ca. 581 Delegierten (416 ausländische Gäste) aus 86 Ländern und 24 internationalen Organisationen teilnehmen.

Das Internationale Humanitäre Forum Baku ist eine erstklassige, globale, wissenschaftliche und politische Plattform, deren Hauptziel es ist, Impulse für die Lösung weitreichender humanitärer Probleme zu liefern und humanitäre Fragen in den Vordergrund der globalen Agenda zu rücken.

Die Aufgabe des Forums besteht darin, eine gemeinsame Basis für den Austausch theoretischer und praktischer Kenntnisse, für Ideen sowie für konstruktive Debatten und Diskussionen zu schaffen.

Am Forum werden ebenfalls zwei stellvertretende UN-Generalsekretäre, die Generalsekretäre von ISESCO, IRCICA, TÜRKPA, TÜRKSOY, SMWK, darunter auch Sudans Vizepräsident, Parlamentsvorsitzenden und stellvertretende Parlamentssprecher einer Reihe von Ländern, Minister und stellvertretende Minister aus Georgien, Montenegro, Usbekistan, Bulgarien, der Türkei, dem Sudan, Tadschikistan, Kasachstan, der Ukraine, Afghanistan, den Philippinen sowie Ombudsleute aus Bulgarien, Kasachstan, der Türkei, Tadschikistan und Usbekistan, mehr als 40 Abgeordneten aus 15 Ländern, Leiter diplomatischer Vertretungen von 46 Ländern, viele Firmenchefs, Wissenschaftler und Experten teilnehmen.

Im Rahmen des Internationalen Humanitären Forums ist auch ein vielfältiges kulturelles Programm für Teilnehmer vorgesehen. Sie werden Möglichkeit haben, die Sehenswürdigkeiten von Baku kennen zu lernen.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind