WIRTSCHAFT


Morgen beginnt in Aserbaidschan Baku Energy Week

Baku, 31. Mai, AZERTAC

Morgen wird die aserbaidschanische Hauptstadt Gastgeber der Baku Energie-Woche (“Baku Energy Week”) sein, die eine der größten Veranstaltungen im Öl-, Gas- und Energiesektor im kaspischen Raum ist. Sie findet dieses Jahr vom 1. bis 4. Juni statt und wird sich durch ihre Großartigkeit auszeichnen, weil sie in sich drei große Veranstaltungen– die 27. Internationale Fachmesse und Konferenz "Caspian Oil & Gas", die 10. Internationale Ausstellung für Energie und erneuerbare Energien und das Baku Energie-Forum vereint. In diesem Jahr nehmen 249 Unternehmen aus 30 Ländern an den Ausstellungen und Foren teil. AZERTAC zufolge wird das Forum die Unternehmen aus den Vereinigten Staaten, Deutschland, Aserbaidschan, Belarus, den Vereinigten Arabischen Emiraten, Großbritannien, China, Finnland, Frankreich, Georgien, Indien, den Niederlanden, Israel, Spanien, der Schweiz, Indonesien, Italien, Kasachstan, Ungarn, Norwegen, Rumänien, Russland, Serbien, Saudi-Arabien, Singapur, der Türkei, Kroatien, Japan, Griechenland und Usbekistan zusammenbringen.

Als Veranstalter treten das Energieministerium Aserbaidschans und der Staatliche Ölkonzern SOCAR auf.

Unter den Sponsoren finden sich ACWA Power, BP, Equinor, Masdar, INPEX, Turkiye Petrolleri, Baker Hughes, Microsoft, PASHA Bank, TechnipFMC, Tenaris, TotalEnergies, Uniper, Azeri MI Drilling, AZFEN, Baku Steel Company, Caspian Drilling, Caspian Marine Services Limited, Ernst & Young, Global Energy Azerbaijan Management, Tekfen.

Das Baku Energie- Forum findet vom 2. bis 3. Juni im Baku Kongresszentrum statt. Im Fokus der Veranstaltung werden globale Energieaussichten, Möglichkeiten für Erschließung und Förderung in der kaspischen Region, die Finanzierung des Übergangs zu grüner Energie und eine Reihe anderer aktueller Themen stehen.

Das Programm des Forums umfasst 25 Themen von 50 Referenten. Die Plenarsitzung ist dem Thema “Neue Chancen und Herausforderungen in einer sich verändernden Welt in der Phase einer Energiewende“ gewidmet.

Vor dem Abschluss des Forums findet in den von der armenischen Besatzung befreiten Gebieten von Karabach statt. So soll am 4. Juni in der Stadt Schuscha eine Sitzung mit Teilnehmern des Baku Energie-Forums abgehalten werden.

 

 

 

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind