POLITIK


NATO begrüßt Prozess der Normalisierung der Beziehungen zwischen Aserbaidschan und Armenien

Baku, 29. April, AZERTAC

Bei einem Treffen des aserbaidschanischen Außenministers Jeyhun Bayramov mit dem Sonderbeauftragten des NATO-Generalsekretärs für den Kaukasus und Zentralasien Javier Colomina fand ein Meinungsaustausch über die für beide Seiten vorteilhafte Zusammenarbeit zwischen Aserbaidschan und der NATO statt.

Minister Bayramov sagte im Laufe des Gesprächs, dass Aserbaidschan seine Partnerschaft mit der NATO auf der Grundlage gegenseitiger Interessen und Gleichberechtigung fortsetzt, und sprach Aserbaidschans Erfahrung und seine Teilnahme an friedenserhaltenden Operationen des Bündnisses an.

Der Minister informierte seinen Gesprächspartner über die aktuelle Lage in der Region, insbesondere über die Schritte zur Normalisierung der Beziehungen zwischen Aserbaidschan und Armenien, die Vorbereitung eines Friedensabkommens, die Grenzdelimitation, die Wiedereröffnung aller Kommunikationen und vertrauensbildende Maßnahmen.

Javier Colomina sagte seinerseits, dass die NATO den Prozess der Normalisierung der Beziehungen zwischen Aserbaidschan und Armenien begrüßt.

Die Seiten tauschten Meinungen über Energiesicherheit, den individuellen Partnerschafts-Aktionsplan Aserbaidschans sowie regionale und internationale Fragen von gemeinsamem Interesse aus.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind