POLITIK


Nathalie Goulet: Im Senat verabschiedete Resolution hat keine Bedeutung VIDEO

Paris, 27. November, AZERTAC

Ich akzeptiere diesen Resolutionsentwurf nicht. Dieser Vorschlag ist weder aus historischer noch aus politischer und diplomatischer Sicht klar. Ich denke, dass diese Resolution unter Einfluss armenischer Lobby angenommen sei und keine Bedeutung habe.

Das sagte das Mitglied des französischen Senats, Nathalie Goulet, in einem Interview mit AZERTAC.

Sie betonte, dass Frankreich als Co-Vorsitzender der Minsker Gruppe neutral sein musste. Frankreich sollte Armenien nicht unterstützen. Das ist inakzeptabel. Einer der wichtigsten überraschenden Punkte ist, dass in der Aserbaidschan betreffende Resolution auch die Türkei mit Vorwürfen übergeschüttet wird.

Die Senatorin sagte zudem, dass diese unfaire Resolution nichts ergeben, weil Frankreich nicht existierende "Republik" nicht anerkennen wird. Armenien selbst hat diese selbsternannte "Republik" nicht anerkannt.

Nathalie Goulet betonte, dass die meisten Senatoren, die für diese Resolution gestimmt haben, Karabach sogar auf der Karte nicht zeigen können, weil sie gar nicht wissen, wo es liegt. Die UN-Resolutionen forderten den Abzug der armenischen Streitkräfte aus den besetzten Gebieten Aserbaidschans, jedoch schwiegen alle. Die Politiker, die gegenüber dem seit etwa 30 Jahren andauernden Konflikt gleichgültig geblieben waren, waren an der Lösung dieses Konflikts gar nicht interessiert. Als wären sie wie aus dem Todesschlafe erwacht, nachdem sie gesehen hatten, dass ein vollständiger Waffenstillstand durch Vermittlung von Russland vereinbart wurde.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind