WIRTSCHAFT


Natig Aliyev: Aserbaidschan ist bereit, sich an Vereinbarung über Beschränkung täglicher Erdölförderung anzuschließen

Baku, 28. Februar, AZERTAC

Aserbaidschan ist bereit, sich an die Vereinbarung über die Beschränkung der täglichen Erdölförderung anzuschließen, falls sie verlängert würde.

Das erklärte im Exklusivinterview mit der Nachrichtenagentur AZERTAC Energieminister Natig Aliyev.

Der Minister teilte mit, dass im Mai des laufenden Jahres die Sitzung der Organisation Erdöl exportierender Länder (Opec) stattfinden wird. In der Versammlung werde die Ergebnisse des ersten Halbjahres 2017, die aktuelle Situation auf dem Ölmarkt, Angebot und Nachfrage besprochen werden.

Aserbaidschan hat in dem Moment Gründe und Möglichkeiten für Förderkürzung. Dies ist ein sehr wichtiger Grund. Die derzeitige Politik Aserbaidschans fällt mit der OPEC-Politik zusammen und entspricht ihr. "Deshalb begrüßen wir die Entscheidung des Kartells. Jedoch ist jede Interaktion in erster Linie auf wirtschaftlichen Gründen basiert. Und wir haben eigene wirtschaftliche Interessen an dieser Kooperation. Wenn die Entscheidungen und die Zusammenarbeit im Einklang mit unseren Interessen stehen, dann begrüßen wir sie. Derzeit sind zwischen Aserbaidschan und der OPEC sehr gute Beziehungen etabliert. Aserbaidschan sei daran interessiert, an der Arbeit der OPEC aktiv teilzunehmen, Meinungen auszutauschen," sagte der Minister.

 

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text haben, markieren Sie ihn, drücken Sie auf Taste ctrl + enter und senden ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind