GESELLSCHAFT


Neftschala: Naturschützer entlassen kleine Störe in das Kaspische Meer

Neftschala, 17. Juni, AZERTAC

In der Fischzuchtanlage Khilly in der Region Neftschala gezüchtete zahlreiche kleine Störe sind in das Kaspische Meer gesetzt worden.

AZERTAC zufolge fand heute eine Zeremonie zur feierlichen Entlassung von kleinen Stören in das Kaspische Meer statt, wie ein AZERTAC-Regionalkorrespondent berichtete.

An der Zeremonie nahmen ebenfalls die Vizepräsidentin der Heydar Aliyev Stiftung, Gründerin und Leiterin des Internationalen Dialogs für Umweltschutz (IDEA), Leyla Aliyeva, der Minister für Ökologie und natürliche Ressourcen, Muchtar Babayev, darunter auch der zu einem Besuch in Aserbaidschan weilende Botschafter guten Willens des Umweltprogramms der Vereinten Nationen (UNEP), der ehemalige russische Eishockeyspieler, Wjatscheslaw Fetissow, teil.

Im Laufe von letzten Jahrzehnten waren die seltenen Fischarten des Kaspischen Meeres, einschließlich die Stör-Bestände wegen der Verschmutzung, Konterbande und Wilderei hochgradig gefährdet. Zusammen mit dem Ministerium für Ökologie und natürliche Ressourcen und die Blue Sea Foundation des Vereinigten Königreichs (BLUE) setzt sich der IDEA aktiv für den Schutz der Stör-Bestände im Kaspischen Meer ein.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind