WELT


Nepal: Wilder Elefant zwei Frauen getötet

Baku, 11. Dezember, AZERTAC

Im Südwesten Nepals, in der Nähe eines Nationalparks, hat ein Elefant zwei Frauen zu Tode getrampelt. Vier weitere Menschen seien von dem in Wildnis lebenden Tier verletzt worden, teilte die Polizei mit.

Die Frauen hatten demnach in einem an den Shuklaphanta-Nationalpark grenzenden Wald Futter für ihr Rind gesammelt. Der Elefant habe sie angegriffen, als sie wegzurennen versuchten, sagte ein Polizeisprecher. Die Verletzten wurden zur Behandlung ins benachbarte Indien geflogen.

Der Nationalpark ist Lebensraum für bedrohte Tierarten, darunter Tiger, Nashörner, Sumpfhirsche und seltene Vogelarten. Konflikte zwischen Tieren und Menschen haben in den zurückliegenden Jahren in Nepal zugenommen.

Damit wuchs auch die Sorge um die Sicherheit von Menschen, die in der Nähe von Schutzgebieten leben. Vor zwei Wochen hatte ein wilder Elefant eine 35-Jährige in der Nähe eines anderen Nationalparks getötet, eine 60-Jährige wurde schwer verletzt.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind