POLITIK


Neuer türkischer Botschafter Cahit Bagci ehrt Andenken von Nationalleader Heydar Aliyev und Märtyrern

Baku, 3. Mai, AZERTAC

Am Montag, dem 3. Mai hat der neu ernannte außerordentliche und bevollmächtigte Botschafter der Türkei in Aserbaidschan, Cahit Bagci, die Ehrenallee in Baku besucht. Hier ehrte er das Andenken von Nationalleader des aserbaidschanischen Volkes Heydar Aliyev und legte einen Kranz an seinem Grabmal nieder, wie AZERTAC berichtete.

Der türkische Diplomat gedachte hier auch der hervorragenden aserbaidschanischen Ophthalmologin, Akademikerin, Zarifa Aliyeva, und legte an ihre Grabmal frische Blumen nieder.

Anschließend besuchte Cahit Bagci die Allee der Märtyrer, wo er das Gedenken von tapferen Söhnen des aserbaidschanischen Volkes ehrte, die ihr Leben für die Freiheit Aserbaidschans und Wiederherstellung der territorialen Integrität des Landes hingaben. Der Gast legte hier am Denkmal “Ewiges Feuer“ einen Kranz nieder.

Dann besuchte türkische Delegation das hier zum Andenken an türkische Soldaten errichtete Mahnmal, die im Jahre 1918 für die Befreiung von Baku aus den bolschewistisch-armenischen Daschnaken starben. Man legte einen Kranz und Blumen am Denkmal nieder.

Botschafter Cahit Bagci sagte in seinem Gespräch mit lokalen Medienvertretern, dass die Märtyrer, die hier zusammen mit den aserbaidschanischen Brüdern ruhen, gegen Feinde gekämpft haben. Sie haben damit bewiesen, dass wir eine Nation und zwei Staaten sind. Unsere aserbaidschanischen Brüder, die von diesem Heroismus begeistert waren, befreiten nach langen Jahren Karabach von der Besatzung.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind