WELT


Nordkorea zerstört Atomtestgelände in Punggye-ri

Baku, 24. Mai, AZERTAC

Das Regime in Nordkorea hat die Zerstörung seines weitläufigen Atomtestgeländes in Punggye-ri im Nordosten des Landes lange angekündigt - und nun im Beisein von ausländischen Journalisten offenbar umgesetzt.

Das berichten der Sender Sky News, die Nachrichtenagentur AP und der US-Sender CBS. Ein Korrespondent sei vor Ort Zeuge mehrerer Explosionen geworden, teilte unter anderem CBS mit.

Einigen Experten zufolge handelt es sich dabei um einen wichtigen symbolischen Schritt, mit dem Pjöngjang seine Absicht zur atomaren Abrüstung demonstrieren will. Skeptiker meinen indes, das Gelände habe mit den dort vollzogenen Atomtests ohnehin bereits das Ende seiner Lebensdauer erreicht.

US-Präsident Donald Trump und Machthaber Kim Jong Un planen gegenwärtig, sich am 12. Juni in Singapur zu treffen. Der Gipfel wird aber nun von beiden Seiten immer wieder öffentlich infrage gestellt, vermutlich, um den Druck auf den jeweils anderen zu erhöhen.

Atomwaffenprogramm als Mittel zur Machtabsicherung - Die Vereinigten Staaten bestehen auf einem kompletten Abbau des nordkoreanischen Atomwaffenprogramms. Die nordkoreanische Führung betrachtet ihr Atomprogramm auch als Mittel zur Absicherung ihrer Macht.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind