WIRTSCHAFT


OIC-Mitgliedsländer: Aserbaidschan exportiert am meisten in die Türkei, nach Tunis und in den Iran

Baku, 20. Mai, AZERTAC

Innerhalb von ersten vier Monaten des laufenden Jahres 2021 führte Aserbaidschan unter den Mitgliedsländern der Organisation für islamische Zusammenarbeit (OIC) die Handelstransaktionen am meisten mit der Türkei, Tunis und dem Iran durch.

Laut der Auskunft des Zollkomitees gegenüber AZERTAC exportierte Aserbaidschan im Berichtszeitraum Waren im Wert von 1 Milliarde 594,4 Millionen US-Dollar in die Türkei, Waren im Wert von 161,5 Millionen nach Tunis. Der Wert der in den Iran ausgeführten Waren summierte sich auf 134,1 Millionen US- Dollar.

Im Vergleich zu selben Monaten des vergangenen Jahres 2020 ist der Warenumsatz mit allen oben erwähnten drei OIC-Mitgliedsländern gestiegen, hieß es.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind