POLITIK


Oberst Vagif Dargahli: Armenische Frauen fahren an die Front

Baku, 2. Oktober, AZERTAC

Gefechte zwischen Armenien und Aserbaidschan in Berg-Karabach dauern an. Der Feind, der in den letzten Tagen durch schwere Kämpfe schwere Verluste erlitten hat, sei Berichten zufolge mit einem ernsthaften Personalmangel konfrontiert. Armenien schickt schon Frauen an die Front.

Grund dafür ist eine große Anzahl von Toten auf feindlicher Seite, Frustration am Personal. Außerdem weigern sich viele Soldaten, weiter zu kämpfen.

Das sagte der Sprecher des Verteidigungsministeriums, Oberst Vagif Dargahli, im Gespräch mit der AZERTAC.

Große Verluste an Truppen und Mangel an Ersatztruppen haben das Verteidigungsministerium in Armenien gezwungen, an die Frauen des Landes zu appellieren. Ein Frauenbataillon sei bereits vom armenischen Verteidigungsministerium aufgestellt worden, so Oberst Dargahli.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind