WISSENSCHAFT UND BILDUNG


Observatorien von Aserbaidschan und Russland diskutieren Aussichten für Zusammenarbeit

Baku, 4. März, AZERTAC

Der Präsident der Nationalen Akademie der Wissenschaften Aserbaidschans, Akademiker Akif Alizade, ist mit dem Direktor des Astrophysikalischen Observatoriums der Russischen Akademie der Wissenschaften, Professor Valerie Vlasuk, zusammengetroffen.

A.Alizade sprach im Laufe des Gesprächs die historischen Wurzeln der wissenschaftlichen Beziehungen zwischen Aserbaidschan und Russland an und informierte den Gast über die wichtigsten wissenschaftlichen Richtungen von Weltraumforschungsinstituten der Aserbaidschanischen Nationalen Akademie der Wissenschaften (ANAS), wie man in der ANAS gegenüber AZERTAC erklärte.

Professor Valerie Vlasuk sagte, dass er auf einer Reise im wissenschaftlichen Auftrag im Astrophysikalischen Tussi Observatorium Schamachi gewesen war. Er sprach die Möglichkeiten für die Ausweitung der wissenschaftlichen und wissenschaftlich-technischen Beziehungen mit dieser Anstalt an.

Im Laufe des Gesprächs tauschten sich die Seiten über die Bedeutung der Entwicklung der Weltraumindustrie und den Beitrag des Astrophysikalischen Observatoriums Schmachi zur Weltraumforschung sowie über die Aussichten für die Zusammenarbeit zwischen den beiden wissenschaftlichen Einrichtungen aus.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind