WISSENSCHAFT UND BILDUNG


Öko-Terrorismus Armeniens gegen Aserbaidschan

Baku, 13. Juli, AZERTAC

Ein armenischer Bürger postete ein Video bei "Facebook" über die Verseuchung von Arpachay. Wie aus dem Video hervorgeht, wurde ein großer Teil des Flusses durch den Kunststoffabfall verunreinigt.

"Können Sie sich vorstellen, wie viel Müll in den Fluss geworfen wurde? Das ist nur der sichtbare Teil des Flusses", schreibt der Facebook-Benutzer.

Armenien verunreinigt aserbaidschanisches Öko-System, leiten in die aserbaidschanischen Flüsse in Richtung Nachitschewan und Karabach chemische Substanzen ein. Dieses Problem wurde vor internationalen Organisationen und in Medien mehrmals aufgeworfen. Allerdings hat Eriwan immer die Tatsachen vor diesen Organisationen bestritten.

Das Video und die Geständnisse der Armenier entlarven erneut Sargsyans Lügen.

Hier sei erwähnt, dass Arpachay einer der bedeutenden Nebenflüsse des Flusses Aras ist. Armenien verschmutzt bewusst Arpachay und andere Flüsse und führt damit einen Ökoterrorismus gegen Aserbaidschan durch.

Unter folgendem Link können sich das oben erwähnte Video anschauen: https://www.youtube.com/watch?v=9opWLVUy-JU

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text haben, markieren Sie ihn, drücken Sie auf Taste ctrl + enter und senden ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind