WIRTSCHAFT


Ölpreise durch Angriff in Saudi-Arabien steigen

Baku, 14. Mai, AZERTAC

Die Ölpreise sind durch Angriff in Saudi-Arabien gestiegen. Bei den Auktionen an der Londoner Börse ICE (InterContinental Exchange Futures) wird der Preis für ein Fass (159 Liter) der Nordseesorte “Brent” für 71,14 Dollar und der Sorte “Light“ für 61,61 Dollar zum Verkauf angeboten.

In Saudi-Arabien sind zwei Ölpumpstationen von bewaffneten Drohnen angegriffen worden. Der staatliche Ölkonzern Saudi Aramco habe aus Sicherheitsgründen den Betrieb der Ost-West-Pipeline eingestellt, über die Öl aus der Ostprovinz in den Hafen Janbu transportiert wird, teilte Saudi-Arabiens Energieminister Chalid al-Falih mit.

Durch den Angriff sei an einer der angegriffenen Pumpstationen ein Feuer ausgebrochen und Sachschaden entstanden. Die Feuer seien aber unter Kontrolle.

Energieminister Falih verurteilte den Angriff. Es sei nicht nur eine Attacke auf Saudi-Arabien, sondern auf die Sicherheit der Öltransporte in der gesamten Welt. Der Vorfall ereignete sich nur wenige Tage, nachdem auch aus den benachbarten Vereinigten Arabischen Emiraten Sabotageakte an Öltankern gemeldet worden waren.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind