POLITIK


Parlamentssprecher Ogtay Asadov trifft sich mit Präsident von Nato-PV

Baku, 13. September, AZERTAC

Der zu einem Besuch in Aserbaidschan weilende Präsident der Parlamentarischen Versammlung der Nato, Paolo Alli, ist am Donnerstag, dem 13. September mit dem aserbaidschanischen Parlamentssprecher, Ogtay Asadov, zum Gespräch zusammengetroffen, wie AZERTAC mitteilte.

Ogtay Asadov sagte beim Gespräch, dass Aserbaidschan mit internationalen Organisationen eng kooperiert. Er hob hervor, dass die Zusammenarbeit mit der NATO eine der wichtigsten Prioritäten der Außenpolitik des Landes sei. Aserbaidschan arbeitet seit 24 Jahren mit dieser Organisation eng zusammen. In diesen verflossenen Jahren haben hochrangige NATO-Vertreter Aserbaidschan besucht, betonte er.

Der Vorsitzende der Nationalversammlung informierte den Gast über den Konflikt zwischen Armenien und Aserbaidschan um die Region Berg-Karabach sowie den Verhandlungsprozess für dessen Lösung. O.Asadov wies auf die Wichtigkeit der Annahme eines Dokuments über diesen Konflikt in der NATO-PA hin.

Was die Bedeutung der Energiesicherheit anbelangt, erinnerte er daran, dass Aserbaidschan eine wichtige Rolle in der Energiesicherheit Europas spielt. Es wurde darauf hingewiesen, dass die Strecke zwischen Asien und Europa mit der Realisierung des Projektes für die Umwandlung der alten Seidenstraße in einen Schienenweg noch kürzer wird.

Der Vorsitzende der Parlamentarischen Versammlung der NATO, Paolo Alli, sagte seinerseits, die Sicherheit im Südkaukasus sei von großer Bedeutung für die Welt. "Aserbaidschan spielt eine Schlüsselrolle bei der Gewährleistung der Stabilität in der Kaukasusregion", sagte Paolo Alli. Er hob auch die erfolgreiche Teilnahme Aserbaidschans an den NATO-Friedensoperationen hervor.

Paolo Alli äußerte sich lobend über die Tätigkeit der aserbaidschanischen Delegation in der NATO-PA.

Die Seiten tauschten sich auch über die Perspektiven der Zusammenarbeit und Fragen von gemeinsamem Interesse aus.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind